Naschen usw. Part 2

So 1 Woche ist vergangen, dann will ich mal Berichten, wie es so ergangen ist in dieser Woche. 😀

Leider bekomme ich im Moment einen ganzen Haufen von Süßigkeiten von meinen Patienten geschenkt. Somit funktioniert mein Plan noch nicht … Meine Süßigkeitenschublade ist voll…. Manche Süßigkeiten kommen aber gleich in den Kühlschrank im Büro, damit die anderen die essen können und nicht ich 😀
Wahrscheinlich liegt es auch daran, das ich im Moment halt mehr arbeiten muss und somit steckt man sich schneller süßes hinein als wenn man mehr Zeit hat.

Was meine eiskalten Hände und Füße betrifft… es ist etwas besser geworden oder es fällt mir nicht mehr so sehr auf.  Ich denke mal, dadurch, das ich mehr Bewegung im Mom habe, ist natürlich auch der Kreislauf mehr in Schwung. Trotzdem werde ich Akupressur versuchen, bzw. von warm auf kalt wechseln in der Dusche. Vllt. bringt das ja was.

Ich möchte weiterhin Sport treiben. Ich werde versuchen meine Ausdauer und meine Muskelkraft zu steigern, wie?! Weiß ich noch nicht genau ^^ … Habt ihr vielleicht Ideen?
Hatte daran gedacht mir als Ziel zu setzen, das ich irgendwann wieder Shotokan Karate betreiben kann.
Kann aber einige Jahre dafür draufgehen, denn meine Ausdauer und meine Kraft ist auf einer Skala von 0-10 bei 2. Also zu schlecht für Karate. Ich müsste min. eine 6 haben um mithalten zu können.
Aaaaber…. in letzter Zeit merke ich, dass sich meine Ausdauer und Kraft schon ein wenig durch Schwimmen, Tanzen und Radfahren besser geworden ist.
Vielleicht, schaffe ich es meine Symptome auf null zu bekommen… OK, ich denke zu viel XD, das wird eher  nicht passieren, aber wenn ich mich im Sport weiter aufbauen kann, komme ich bestimmt auch im normalen Leben besser klar und bin nicht mehr so müde etc.
Bei der Arbeit spann ich schon mal mehr meine Bauchmuskeln an, das kann man ja gut nebenbei machen, zumal starke Bauchmuskeln, mein Hohlkreuz stabilisieren und Mobilisationen der Patienten nicht mehr so schwierig sind.

Bleibt weiter gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.